Zum Hauptinhalt springen
Logo: quartetto tonale

Das Streichquartett Berlin “quartetto tonale” stellt sich vor.

Charmantes Damenstreichquartett – vier auf einen Streich.

Die vier studierten Musikerinnen sammelten Erfahrungen in namhaften Orchestern und beschreiten gemeinsam seit 1994 mit großem Erfolg neue musikalische Wege. Elegant und mitreißend bewegen sich die vier charmanten Damen in verschiedenen Genres.

Das Damenquartett von links:

Violine: Silke Rougk · Viola: Astrid Hengst · Violine: Almut Witt · Cello: Gesine Conrad

Streichquartett Berlin "quartetto tonale"Streichquartett Berlin "quartetto tonale"
 

Silke Rougk – 1.Violine

Silke Rougk - 1. ViolineSilke Rougk - 1. Violine

Silke Rougk studierte an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” in Berlin bei A. Wilczok. Es folgte ein zweijähriges Studium in Wien bei Prof. E. Zienkowski.

Als freischaffende Musikerin spielt sie in großen Orchestern und Berliner Kammermusikensembles. Außerdem ist sie Konzertmeisterin des “philharmonia orchester berlin” und wirkte bei zahlreichen CD- und Videoproduktionen, Filmmusiken sowie Funk- und Fernsehaufnahmen mit.

Konzertreisen führten sie nach Südafrika, Japan, Russland, in die USA und in viele Städte Europas.

 

 

 

Almut Witt – 2. Violine

Almut Witt - 2. ViolineAlmut Witt - 2. Violine

Almut Witt studierte an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” in Berlin bei R. Jahnel.

Seit Beendigung des Studiums unterrichtet sie im Fach Violine an der Musikschule Kreuzberg. Durch ihre freischaffende Tätigkeit in Berliner Kammermusikvereinigungen gewann sie Erfahrungen in verschiedenen Stilrichtungen. Almut Witt arrangiert Kompositionen passend für das quartetto tonale.

Rege Konzerttätigkeit führten sie ins In- und Ausland. Nicht zuletzt auch als stellvertretende Konzertmeisterin des “philharmonia orchester berlin”, welchem sie seit 1991 angehört. Seit 2003 ist sie Mitglied im Berliner Konzertorchester.

 

 

 

Astrid Hengst – Viola

Astrid Hengst - ViolaAstrid Hengst - Viola

Astrid Hengst studierte an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” in Berlin bei Prof. E. Krüger. Als Orchestermusikerin folgten 9 Jahre am Metropoltheater Berlin bis zu dessen Schließung.

Heute setzt sie die Operettentradition im Salonorchester Metropol Berlin fort.
Als freischaffende Musikerin ist sie unter anderem als ständiger Gast im Friedrichstadtpalast Berlin, beim Babelsberger Filmorchester, in der Camerata Instrumentale und in diversen anderen Kammerorchestern. Auch in der Unterhaltungsbranche ist sie als Bandstreicherin engagiert tätig.

Viel Freude bereitete ihr die Mitwirkung beim Musical “Tanz der Vampire” und “Elisabeth” im Theater des Westens und immer wiederkehrend als Solo-Bratschistin im Berliner Konzertorchester. Auch regelmäßige Fernseh-, CD- und Filmaufnahmen gehören zu ihrem Aufgabenfeld. Ihre Arbeit führte sie nach England, Spanien, Frankreich, Griechenland, in die Schweiz und durch ganz Deutschland.

 

 

 

Gesine Conrad – Cello

Gesine Conrad - CelloGesine Conrad - Cello

Gesine Conrad studierte an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” in Berlin. Ihr Repertoire reicht von Barock bis Jazz.

Sie ist freiberuflich tätig, u.a. als Solo-Cellistin im “philharmonia orchester berlin”, mit Konzerten eigener Kompositionen, Stummfilmbespielungen, Theatermusiken und in einigen Ensembles. Sie nahm an Festivals für improvisierte Musik, am Jazztreff Berlin sowie an Weltmusikprojekten speziell mit arabischen, türkischen und indischen Musikern teil. Außerdem arbeitet sie als Musikpädagogin.

Sie produzierte eine CD “Wege” mit eigenen Kompositionen, eine CD “Lichtblicke” mit dem Ensemble “Mondschein und Sahne”, sowie eine Duo- CD “Reise nach Petersburg”.

 

 

 

 

Musikalische Entdeckungsfreude, Gesangseinlagen und ein vitaler Musizierstil geben ihren Crossover Programmen eine einzigartige Note. Das vielstündige Repertoire reicht von klassischer Konzertliteratur, über Musical- und Filmmelodien bis zu modernen Swingrhythmen. Im Jahr 2000 dokumentierte ein ARD- Fernsehteam die Arbeit des Quartetts.
Sehr erfolgreich ist auch die enge Zusammenarbeit mit dem Hank Teufer event-theater. Davon zeugen Programme wie “Einkehr bei Fontane” und “Soirée musicale bei Rossini”, welche u.a. beim Brandenburger Klostersommer aufgeführt wurden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie heute einfach Kontakt mit uns auf.

 

 

 

So erreichen Sie uns:

G. Conrad – Berlin
+49(0) 172 751 42 68

S. Rougk – Brandenburg
+49(0) 3381 22 46 29
+49(0) 177 323 63 69

Kontakt Formular

info@quartetto-tonale.de

Suchbegriff: